• Ein Dach für Tom

  • Ein Dach für Tom

  • Ein Dach für Tom

  • Ein Dach für Tom

 

Herzlich willkommen bei "Ein Dach für Tom"

In der Region Münchenbuchsee können sich Viele daran erinnern, wie Tom Läubli singend auf einem vollbeladenen und knatternden Aebi-Transporter durch das Dorf fährt. Während rund 15 Jahren war Tom mit seinem Allround-Service, seinen Gemüsebeeten und seiner hilfsbereiten und unkonventionellen Art ein fester Bestandteil der Gemeinde. Bei Projekten, wie dem Bau des Freispielparks, dem Ausbau des Pfadiheims, beim jährlichen Seifenkistenrennen oder bei Reparaturen, die in der Jugendarbeit anfielen: immer konnte auf die Mitarbeit von Tom gezählt werden.

Es war für Tom lange nicht einfach, einen ihm entsprechenden Platz zu finden. Nach langer Suche hat er in Deutschland ein Stück Land mit einer Haushülle und einer zerfallenen Scheune entdeckt. Mit dieser Homepage unterstützen wir Tom, sich eine eigene Existenz aufzubauen.

Inzwischen ist Tom gut in Deutschland angekommen. Dank seinem enorm grossem Engagement konnte er die alte Haushülle bewohnbar machen, grosse Mengen an Abfällen entsorgen, einen Schopf als Material- und Arbeitsraum neu eindecken und eine grosse Gartenanlage anlegen. Aktuell bemüht er sich darum, einen günstig erworbenen Dachstock so aufzubereiten, dass er einen Teil des eingestürzten Scheunendaches neu decken kann.


Aktuell stehen zwei zukunftsgerichtete Projekte an:

Folientunnel für Gemüsebau

Tom kann einen Selbstbedienungs-Stand an der Strasse aufstellen, wo er zukünftig einen Teil von seinem Gemüse verkaufen wird. Zudem will er im kommenden Jahr bei zwei Wochenmärkten mit einem Markstand präsent sein. Nun hat Tom ein Angebot für einen gebrauchten Folientunnel, mit welchem er eine Anbaufläche von 24 x 6 Meter abdecken kann. Mit einem solchen Tunnel kann er seine Erntezeit bedeutend früher starten und ausdehnen. Bei Produkten wie Tomaten kann er zudem auch die Qualität steigern. Die Anschaffungskosten für das Gestänge und einen neuen Folienplastik sind 1‘200 Euro.

Transport von Arbeitsmaterial nach Deutschland

In mehreren Garagen in und um Münchenbuchsee hat Tom noch sehr viel Arbeitsmaterial wie Werkzeug, Baustoffe, Arbeitsgeräte und einen Aebi – Transporter eingelagert. Nachdem er nun in Deutschland trockene Arbeitsfläche erstellt hat, sollte dieses Material zu Tom transportiert werden. Der notwendige Transport mit Lastwagen und Anhänger verursacht Kosten von 2‘100 Euro.